Plus - Projekte


klarinette- akkordeon plus ist nicht nur der Name des Ensembles, sondern auch der Titel einer seit 1997 kontinuierlich realisierten Konzertreihe. Zu dieser werden die verschiedensten Solisten und Ensembles eingeladen und regelmäßig Auftragskompositionen aufgeführt. Für das plus standen bislang u.a.: -Streichtrio, Percussion, -Kontrabass und Performance, -Violoncello, -Gitarre, -Violine sowie Kontrabass und Malerei; in mehreren Programmen wurde live- Elektronik integriert.
2005 gewann das Ensemble eine nationale Ausschreibung zur Mitarbeit an den Globusklängen, bei der in Hannover Werke von Sven- Ingo Koch und Annette Schlünz für klarinette, akkordeon plus violoncello uraufgeführt wurden.
Im Jahr 2006 entstand in Kooperation der Akademie der Künste Berlin und der GRAME centre de création musicale Lyon ein Projekt, in welchem das Ensemble jeweils 3 französische und 3 deutsche Kompositionen für Klarinette, Akkordeon, Kontrabass und live- Elektronik bei der Biennale musiques en scéne lyon zur Uraufführung brachten; weitere Festivalteilnahmen folgten. Im selben Jahr waren Christine Paté und Matthias Badczong auch musicien en residence an der GRAME.
2011 war das Ensemble mit dem Gitarristen Seth Josel als plus auf Einladung von Brian Ferneyhough Gast an der University Stanford, wo Kurse und Seminare sowie zwei Konzerte mit 8 Uraufführungen amerikanischer Komponisten gegeben wurden.
2012 erhielten Christine Paté und Matthias Badczong die Ensembleförderung des Berliner Senates, mit Hilfe derer eine Portrait CD sowie diese website realisiert werden konnte.
Dem Ensemble und seinen Gästen sind mittlerweile zahlreiche Neukompositionen gewidmet, mehrere erschienen auf verschiedenen CDs.


12. Internationales Klangkunstfest Berlin 2015
Sa 26. September 2015 20:30 Uhr
nah und fern > Bibliothek am Luisenbad
- Helmut Zapf “Neues Werk” quadrophonische elektroakustische Musik
- Rainer Rubbert “Toccata” für Klarinette solo (2010)
- Claudia Robles “Blossoms” (2013) BE elektroakustische Musik 4-Kanal
- Thomas Gerwin “structurescape” UA für Klarinetten, Akkordeon und Live-Elektronik
- Elainie Lillios “Listening Beyond” BE electroacoustic music
- Martin Daske “Noten setzen” für Klarinette, Akkordeon, Live-Elektronik
mit Matthias Badzong (Klarinetten), Christine Paté (Akkordeon), Martin Daske (Elektronik), Thomas Gerwin (Elektronik)

REZA
Mittwoch 17. Dezember 2014 | 20 Uhr
St. Matthäus-Kirche im Kulturforum | Matthäikirchplatz, 10785 Berlin
REZA - eine Komposition von Silvia Ocougne für Klarinette,
Akkordeon, Midi-Gitarre und Live-Elektronik
Rituale sind geronnene Lebenserfahrung. Sie teilen sich auch in der Musik mit.
REZA ist eine musikalische Reise auf deren Spuren.
Christine Paté - Akkordeon
Matthias Badczong - Klarinette
Daniel Plewe - Programmierung, Sound Design
Silvia Ocougne - Midi-Gitarre
Vilém Wagner - Projektleitung

25. Jahren Klangwerkstatt Berlin
Festival für neue Musik
9. bis 16. November 2014

Pyramidale
Samstag, 23. November 2014,19 Uhr
Ausstellungszentrum Pyramide
Riesaer Str. 94
12627 Berlin Marzahn-Hellersdorf
Tram M6
RITUAL-RECITAL

Ohrenstrand im Hauptbahnhof
Für das „plus“ steht diesmal die Installationskünstlerin Anna Kubelik mit ihren spektakulären Papierskulpturen.
Faltungen
klarinette-akkordeon plus kinetische Skulpturen
Matthias Badczong - Klarinette; Christine Paté - Akkordeon; Anna Kubelik - Installation
Keiko Harada »midstream«
Jukka Tienssu »Plus«
Steve Reich »Clapping music«
John Cage »44 Harmonien from Apartment house 1776«

Stanford-Berlin
Dienstag 05.06.2012 um 20.30 Uhr
in der Reihe Unerhörte Musik
Klarinette-Akkordeon Plus…Gitarre und Elektronik:

Patricia Martínez »Presente« (2011) für Bassklarinette, Akkordeon und E-Gitarre
Kurt Isaacson »mortuary day song« für Klarinette und Akkordeon
Andrew Greenwald »Ha-Sofer« (2011) für E-Gitarre solo
Leah Reid »Blink« (2011) für B-Klarinette, Akkordeon und E-Gitarre
Turgut Ercetin »Unheimlich« (2011) für Klarinetten, Akkordeon und E-Gitarre
Mauricio Rodríguez »Inmaterial« (2011) für Bassklarinette solo
Michelle Lou »Strange Birds« (2011) für B-Klarinette, E-Gitarre mit pedal chains und Akkordeon
Marisol Jimenez »Amba« (2011) für Bassklarinette, Akkordeon und E-Gitarre
Matthias Badczong Klarinetten
Christine Paté Akkordeon
Seth Josel E-Gitarre

AberWissenGlaubeSchafft
01.12.2012 Konzertperformance Galerie Ruhnke Potsdam
In der Reihe quer.TON:
“AberWissenGlaubeSchafft”
Am 01.12.2012 fand eine Konzertperformance in der Galerie Ruhnke statt.  Die Beschäftigung mit dem Werk „Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens“  sowie die zeitgleichen Experimente der vier Beteiligten im Spannungsfeld zwischen zeitgenössisch komponierter und improvisierter Musikperformances legten den Grundstein für dieses Projekt.

Kompositionsklasse Brian Ferneyhough
Montag 16. Mai bis Samstag 21. Mai 2011
USA California Stanford University
Workshop und Seminar in der Kompositionsklasse von
Brain Ferneyhough
Freitag 20. Mai 2011
Patricia Martínez “Presente”
bass clarinet/ clarinet, accordion and electric guitar
Kurt Isaacson “mortuary day song”
bass clarinet, accordion & electric guitar
Michael Berger “Drying Up”
electric guitar with Max/MSP, accordion and bass clarinet
Helmut Oehring “Foxfire 2
(pancurominbromid) (1993)
Bass clarinet solo
Marisol Jimenez “Amba”amplified bass clarinet, electric guitar and amplified accordion
Samstag 21. Mai 2011
Isabel Mundry “Spiegel Bilder” for clarinet and accordion (1996)
Andrew Greenwald “Ha-Sofer” solo guitar
Leah Reid “Blink” accordion, clarinet , electric guitar and electronics
Turgut Ercetin “Unheimlich” clarinet(s), accordion and electric guitar
Toshio Hosokawa “Sen V“ für solo akkordeon
Mauricio Rodríguez “Inmaterial” solo bass clarinet
Michelle Lou “Strange Birds” Bb clarinet, electric guitar with pedal chains, accordion
Matthias Badczong - Klarinetten
Christine Paté - Akkordeon
Seth Josel - Gitarren

Konzerthaus Berlin Musikclub
Samstag 05. Juni 2010 20.00 Uhr Ensemble klarinette - akkordeon plus
Susanne Stelzenbach “Trio” für Violine, Klar. und Akk. (UA);
Georg Wötzer “Esslinger Kaddisch II” für Violine, Klar. und Live-Elektronik (UA); Gabriel Iranyi “Espressioni” für Violine, Klar. (bzw. Bassklarinette) und Akk. (UA); Stefan Lienenkämper”Intensitäten” für Violine und Akk. ;
Samuel Tramin “Trio” für Violine, Klar. und Akk. (UA)
Christine Paté - Akkordeon ; Matthias Badczong -Bassklarinette ; Theodor Flindel - Violine